Willkommen auf der Website der gemeinsamen Oberstufenschule von Büetigen, Diessbach und Dotzigen.

Oberstufe Dotzigen | Schulhausstrasse 55 | 3293 Dotzigen | mail@osd.ch

Lehrpersonen 032 531 75 10 | Sekretariat 032 531 75 11 | Schulleitung 032 531 75 12

Spruch der Woche

 

Wenn es regnet, freue ich mich. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.

Karl Valentin

 

Brief der Bildungsdirektorin an die Eltern
Wir erleben alle eine sehr herausfordernde Zeit. Anstelle des Schulbesuchs lernen Schülerinnen und Schüler daheim im Fernunterricht. Diese Situation ist für alle neu und nicht immer einfach...
2020-04-02 Brief-Direktorin-an-Eltern.pd
Adobe Acrobat Dokument 82.4 KB
Erziehungsberatung Biel - Erweitertes Angebot während Corona-Krise
Die Erziehungsberatungsstellen Kanton Bern sind für Eltern, Kinder, Jugendliche sowie Fachpersonen der Schule und weitere Fachpersonen da. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Sorgen, Anliegen und Fragen.
EB erweitertes Angebot.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.0 KB
Kinder- und Jugendfachstelle Lyss - Hilfsangebote während Schulschliessung
Das Corona-Virus hat die Schule lahmgelegt; das Leben geht jedoch weiter. Auch in der unterrichtsfreien Zeit kannst du an Situationen gelangen, die dich (über-)fordern. Die Schulsozialarbeit bietet dir und deinen Kolleginnen und Kollegen auch jetzt Unterstützung an.
Infoblatt SuS_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.9 KB
Ratgeber - Häusliche Isolation gut überstehen
COVID-19 - Wie Sie häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen. Psychologische Hilfe in herausfordernden Zeiten.
20200326 Kanton Bern Covid-19-Empfehlung
Adobe Acrobat Dokument 212.7 KB

Französisch-Fichier: Aktivieren Flash-Player

Schulschliessung vom Mo, 16.3. bis Fr, 3.4.2020

Liebe Eltern

Liebe Schülerinnen und Schüler

 

Der Bundesrat hat am 13. März 2020 entschieden, den Präsenzunterricht an der Volksschule ab Montag, 16. März 2020 vorläufig bis 4. April 2020 zu verbieten. Das heisst, ab Montag, 16. März 2020 bleibt Ihr Kind zu Hause. Die Lehrpersonen und Schulleitungen arbeiten weiter und organisieren am Montag den Fernunterricht. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler ab Dienstag, 17.3.2020 Aufgaben erhalten werden, welche zu Hause selbständig bearbeitet werden.

 

Einerseits kommunizieren wir mit den Schülerinnen und Schülern per Email und über die digitale Austauschplattform Office 365 (login.osd.ch). Dort werden wir Materialien hochladen, welche bearbeitet und dann wieder von den Schülerinnen und Schülern dort abgelegt werden. Daneben werden wir auch mit Dossiers arbeiten, welche in der Schule zu bestimmten Zeiten abgeholt und wieder abgegeben werden. 

 

Über diese Aufträge und die Termine wird Ihr Kind per Schul-Email informiert. Deshalb ist es wichtig, dass alle ihr Login und Passwort kennen und ab Montag 2 x täglich (morgens und abends) ihre Email kontrollieren.

 

Falls Ihr Kind zu Hause nicht die Möglichkeit hat, an einem Computer oder Tablet mit Internetzugang zu arbeiten, melden Sie sich bitte so rasch wie möglich bei mir: kurt.lutz@osd.ch. Wir haben einige Schulgeräte, die bei Bedarf ausgeliehen werden. Allerdings müssten wir dann den Netzzugang vor Ort einrichten, entweder über ein WLAN oder einen Handy-Hotspot.

 

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und um die Bevölkerung sowie die Gesundheitsversorgung zu schützen, ist es wichtig, sich an die Massnahmen und Verhaltensregeln des BAG zu halten.

 

Für Kinder, welche zu Hause oder in der Nachbarschaft keine Betreuungsmöglichkeit haben, muss die Schule so rasch wie möglich ein Betreuungsangebot anbieten. Dies ist aber nur für kleine Gruppen und v.a. für kleinere Kinder gedacht.

 

Ich gehe nicht davon aus, dass Oberstufenschüler in der Schule gehütet werden müssen. Bei dringenden schulorganisatorischen Fragen wenden Sie sich an die Klassenlehrperson oder die Schulleitung.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis in dieser aussergewöhnlichen Zeit. Wir wünschen Ihnen viel Kraft und dass Sie und Ihre Familie gesund bleiben.

 

Kurt Lutz, Schulleitung

Brief der Bildungsdirektorin Christine Häsler vom 15. März an die Eltern
Brief-zum-Coronavirus-Eltern-3.-Ausgabe-
Adobe Acrobat Dokument 84.9 KB
Artikel aus "Der Bund" vom 13. März 2020: Schul-Grounding - Was Eltern nun wissen müssen
Infos für Eltern - Bund vom 13.3.2020.pd
Adobe Acrobat Dokument 239.2 KB

Reduzierte Woche vom 3. - 7. Februar 2020

Die Woche vom 3. - 7. Februar steht nun ganz im Zeichen der Reduktion. Wir verzichten auf Computer, iPads, Beamer und auf den Kopierapparat. Wandtafel, Bücher, Hefte und das Abschreiben von Hand stehen im Vordergrund. Auch die Keyboards und Gitarren bleiben ausgesteckt, dafür wird das mehrstimmige Chorsingen gepflegt. 

Dazu haben wir aus dem Schulmuseum Bern Schätze aus der Vergangen­heit ausgeliehen: Historische Lehrer- und Schülerpulte, Landkartenstempel, Schulwandbilder und Lehrmittel aus alter Zeit. Im Gruppenraum entstand für diese Woche ein Ausstellung mitten im antiken Schulmobiliar mit

Schülerarbeiten von damals, Bildern aus sehr vollen Schulzimmern aus den letzten 150 Jahren und Kopien von alten Zeugnissen, unter anderen auch vom Maturzeugnis von Albert Einstein.

Da kann man sehen, wie ganz früher die Knaben in Pulten sassen und die Mädchen an Rand des Zimmers auf Bänken ohne Tisch oder wie in einem Klassenzimmer 50 Kinder Platz finden mussten. 

Das Schuljahr 2019-20

Wir freuen uns, in den 7. Klassen 33 neue Schülerinnen und Schüler begrüssen zu können. Insgesamt sind es nun 97 in 5 Klassen. Am ersten Schultag nach den Sommerferien haben sie sich zusammen mit den Lehrpersonen auf dem Pausenplatz zum Fototermin versammelt.

Das Jahresthema der OS Dotzigen heisst "La réduction à l'essentiel". Es bedeutet, dass wir uns an verschiedenen Gelegenheiten durchs Schuljahr auf das Wesentliche besinnen wollen. Was ist wirklich wichtig, was ist nebensächlich?

Die Lehrpersonen haben sich während der Teamarbeitstage in den Sommerferien nicht nur mental auf das Thema vorbereitet, sondern gleich damit begonnen, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und eine grosse Mulde gefüllt mit Ballast, der unsere Räume über die Jahre und Jahrzehnte gefüllt hat. Es ist ein befreiendes Gefühl, wenn man sich eingestehen darf, dass diese Gegenstände, von welchen man dachte, man könne sie sicher mal gebrauchen, seit Jahren nie mehr zum Einsatz gekommen sind und somit nutzlos geworden sind.

Ersatzneubau Fachräume vom Volk angenommen

Mit grosser Freude durften wir diese Woche die Abstimmungsresultate in den drei Gemeinden erfahren:

 

Büetigen 46:0

Diessbach 46:2

Dotzigen 254:81

 

Alle Gemeinden haben den Kredit für das Ersatzneubauprojekt mit grossem Mehr angenommen.

 

Wir danken für das Vertrauen und machen uns mit grossem Elan an die Feinplanung.

Kurt Lutz, Schulleitung

Musical Schiffbruch Projektwebsite

 

Mehr erfahren Sie